Datenschutz

Datenschutzerklärung

Für uns hat der Schutz personenbezogener Daten hohe Priorität. Wir möchten, dass Nutzerinnen und Nutzer wissen, wann welche Daten durch uns verarbeitet werden. Zudem haben wir technische und organisatorische Maßnahmen getroffen, die sicherstellen, dass die Vorschriften über den Datenschutz von uns und von unseren Auftragsverarbeitern beachtet werden.

Die Nutzung des Webangebots cyberinnovationhub.de und der Anwendung „Cyber Mission – Befehlsrecht“ ist grundsätzlich ohne Bekanntgabe personenbezogener Daten möglich. Personenbezogene Daten werden von uns nur im notwendigen Umfang verarbeitet. Soweit die Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich ist, erfolgt diese nach den Vorgaben der Europäischen Datenschutzgrundverordnung(Europäische Union DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

1. Was sind personenbezogene Daten?

Personenbezogene Daten sind gemäß Artikel 4 Nr. 1 Europäische Union DSGVO alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt (insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten oder zu einer Online-Kennung)identifiziert werden kann.

2. Datenverarbeitung

a) Zugriff auf das Webangebot

Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Artikel 6 Abs. 1 lit. e) Europäische Union DSGVO in Verbindung mit § 3 BDSG.

Bei jedem Zugriff auf das Webangebot und bei jedem Abruf einer Datei werden Daten über diesen Vorgang für eine begrenzte Zeit für statistische und Sicherungszwecke in einer Protokolldatei verarbeitet. Die IP-Adresse wird nach 80 Tagen automatisch gelöscht.

Im Einzelnen werden über jeden Zugriff/Abruf folgende Daten verarbeitet:

  • Datum und Uhrzeit des Request/der Anfrage
  • Referrer-URLUniform Resource Locator (verweisende Website)
  • Browsertyp, -version und -sprache
  • Ladezeit der Website
  • Betriebssystem
  • Gerätetyp, -modell und -marke
  • Bildschirmauflösung
  • IP-Adresse
  • angeforderte Downloads
  • Anzahl der Klicks
  • Land und Region der Anfrage
  • Klicks auf ausgehende Website/Verweise zu anderen Domänen

Diese Daten werden lediglich für statistische Zwecke und zur Verbesserung des Angebots verarbeitet und nicht auf die Nutzerinnen und Nutzer zurückführbar ausgewertet.

b) Kontaktaufnahme per E-Mail

Soweit Sie sich per E-Mail an uns wenden, werden die von Ihnen übermittelten Daten (vor allem Name, Vorname, Anschrift, zumindest jedoch die E-Mail-Adresse sowie die in der E-Mail enthaltenen Informationen/personenbezogenen Daten) gemäß den für die Aufbewahrung von Schriftgut geltenden Fristen verarbeitet. Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt auf Grundlage von Artikel 6 Abs. 1 lit. e)Europäische Union DSGVO in Verbindung mit § 3 BDSG. Eine Verarbeitung der von Ihnen übermittelten personenbezogenen Daten ist zum Zwecke der Kontaktaufnahme und Bearbeitung Ihres Anliegens erforderlich.

Zugleich wird die IP-Adresse erfasst. Die Verwendung der IP-Adresse findet ausschließlich im Rahmen staatlicher Strafverfolgungs- und Gefahrenabwehrmaßnahmen unter Beachtung der gesetzlichen Voraussetzungen statt.

c) Nutzung des Kontaktformulars

Wenn Sie das Kontaktformular nutzen wollen, fragen wir Sie nach persönlichen Informationen, um Ihr Anliegen bearbeiten zu können. Es unterliegt Ihrer freien Entscheidung, ob Sie diese Daten angeben. Daneben werden Datum und Uhrzeit Ihrer Anfrage sowie Ihre IP-Adresse übermittelt.

Das Anerkennen dieser Datenschutzerklärung ist zwingende Voraussetzung für die Verwendung des Formulars. Mit dem Absenden erklären Sie sich mit der Verarbeitung der personenbezogenen Daten, des Inhalts, welcher ggf. ebenfalls von Ihnen übermittelte personenbezogene Daten enthält, und der IP-Adresse einverstanden. Die Verarbeitung erfolgt auf der Grundlage von Artikel 6 Abs. 1 lit. a)Europäische Union DSGVO zum Zwecke der Beantwortung Ihrer Anfrage im Rahmen von Artikel 17 des Grundgesetzes. Die Verwendung der IP-Adresse findet ausschließlich im Rahmen staatlicher Strafverfolgungs- und Gefahrenabwehrmaßnahmen unter Beachtung der gesetzlichen Voraussetzungen statt. Sind Sie nicht einverstanden, wird der Vorgang abgebrochen. Es erfolgt in diesem Fall kein Versenden des Kontaktformulars. Sollten wir über das Kontaktformular von Ihnen kontaktiert werden, gehen wir davon aus, dass wir zu einer Beantwortung per E-Mail berechtigt sind. Sollten Sie mit einer Beantwortung per E-Mail nicht einverstanden sein, weisen Sie uns auf eine andere Art der Kommunikation hin.

Es findet keine automatisierte Entscheidungsfindung statt. Die Daten werden, soweit dies für die Bearbeitung Ihrer Anfrage erforderlich ist, an die zuständige Stelle und extern nur an Auftragsverarbeiter weitergegeben. Ihre Angaben werden per E-Mail weiterverarbeitet. Die Übermittlung der Inhalte des Kontaktformulars erfolgt mittels SMTP/TLS-Verschlüsselung. Die Kontakt-E-Mail-Adresse speichert Ihre Daten auf geschützten Servern in Deutschland. Aus technischen Gründen kann die verschlüsselte Übertragung einer Bestätigungsmail nicht sichergestellt werden. Deshalb wird lediglich eine anonymisierte Bestätigung übermittelt. Wir weisen Sie darauf hin, dass die Kommunikation via E-Mail stets Sicherheitslücken aufweisen kann. Beispielsweise können E-Mails auf dem Weg zum Adressaten von anderen Internet-Nutzern aufgehalten und eingesehen werden.

Die Verarbeitung und Aufbewahrung von Anfragen in elektronischer Form erfolgt - wie auch in Papierform - gemäß den für die Aufbewahrung von Schriftgut geltenden Fristen.

d) Kontaktaufnahme über das Telefon

Soweit Sie über das Telefon mit uns Kontakt aufnehmen, werden keine personenbezogenen Daten verarbeitet. Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten erfolgt nur in den Fällen, in denen Sie einen Rückruf oder eine schriftliche Mitteilung wünschen. In diesen Fällen gelten für die Verarbeitung die Ausführungen zu Punkt 2.c) entsprechend.

e) Apple AppStore / Google PlayStore

Wir erhalten über den Einsatz des Google-Play-Store /Apple App Store Informationen zu Downloadzahlen (wie viele Gesamt und pro Nutzer), zu den Regionen aus denen der Download erfolgt und den Endgeräteplattformen (z.B: Tablet oder Smartphone). Die übersandten Informationen werten wir nur zu statistischen Zwecken aus.

f) Nutzungsdaten

Nutzungsdaten die, z.B. bei der Durchführung von Übungen, in der App anfallen, werden als Speicherstand auf dem Endgerät des Anwenders abgelegt und damit möglicherweise auf den plattformeigenen Cloud-Services von Google und Apple gespeichert.

g) Apple Game Center

Der Service gehört zum Standardumfang von Apple/iOS. Für die Nutzung und Anmeldung am Dienst wird eine Apple-ID verwendet. Alle personenbezogenen Daten werden zusammen mit den Profildaten der Apple-ID gespeichert. Der Dienst unterliegt dabei der Datenschutzlinie von Apple (http://www.apple.com/de/privacy). Wie in der Datenschutzrichtlinie beschrieben, werden die personenbezogenen Daten, die über den Game Center Account mitgeteilt werden, für andere Nutzer sichtbar und können von diesen gelesen, gesammelt und genutzt werden, u.a. wenn man an Ranglisten/Highscores teilnimmt. Der Benutzer ist für die freiwillig eingegebenen, personenbezogenen Daten verantwortlich. Spitznamen, Foto oder vollständiges Profil können gesehen werden, wenn Benutzer “befreundet” sind. Wenn der Benutzer das Profil auf „öffentlich“ setzt, können andere Nutzer des Dienstes das volle Profil sehen, einschließlich des vollständigen Namens, Aktivitäten sowie Punktzahl und Ergebnisse. Siehe hierzu auch: http://www.apple.com/legal/internet-services/itunes/gamecenter/de/terms.html

h) Google Play Services

Der Google Play Service gehört zum Standardumfang von Google/Android. Für die Nutzung und Anmeldung am Dienst wird ein Google-Account verwendet. Alle personenbezogenen Daten werden zusammen mit den Profildaten des Google- Accounts gespeichert. Beim Starten des Spiels muss der Nutzer zustimmen, dass Google+ Profilinformationen freigegeben und Spieleaktivitäten abgerufen und verwaltet werden können. Wird dies verweigert kann der Dienst nicht genutzt werden. Bei Zustimmung obliegt es wiederum dem User, welche Daten er in seinem Google-Account hinterlegt und welche, wie verwendet werden können. Siehe hierzu auch: https://play.google.com/intl/de_de/about/play-terms.html und https://developers.google.com/games/services/terms

i) Unity Analytics

Die ‚Cyber Mission – Befehlsrecht‘- App nutzt das API Unity Analytics der Firma Unity Technologies, 303rd Street, San Francisco, CA 94103, United States. Durch dieses API werden folgende Daten erhoben: IP-Adresse Geräte-ID/ Gerätebezeichnung Betriebssystem, Version Gerätesprache Mobiles Datennetzwerk Aufnahme und Beendigung der App-Nutzung Dauer der App-Nutzung Land Geöffnete Produktseiten Ob Produktseiten in der 3D-Welt oder im Produktbrowser aufgerufen wurden Aufgerufene Unterseiten. Weitergehende Hinweise zur Datenerhebung und –verarbeitung durch Unity Analytics finden Sie unter: https://unity3d.com/de/legal/gdpr sowie https://unity3d.com/de/legal/privacy-policy

Wir nutzen die über Unity Analytics erhobenen Daten, um die Nutzung unserer App zu analysieren und regelmäßig verbessern zu können. Über die gewonnenen Statistiken und Reports können wir unser Angebot und die Darstellung der App verbessern und für Sie als Nutzer interessanter ausgestalten. Rechtsgrundlage für die Nutzung von Unity Analytics ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Sie können einer Verwendung Ihrer Daten im Rahmen von Unity Analytics jederzeit mit Wirkung für die Zukunft durch Klick auf den Opt-Out Link wider-sprechen. Das Opt-Out muss für jede Nutzung der App gesondert erklärt werden.

3. Weitergabe personenbezogener Daten an Dritte

Die Daten von Ihnen übermittelten personenbezogenen Daten werden, soweit dies für die Bearbeitung Ihrer Anfrage erforderlich ist, an die zuständige Stelle und extern nur an Auftragsverarbeiter weitergegeben. Daten, die beim Zugriff auf das Internetangebot protokolliert werden, werden an Dritte nur übermittelt, soweit wir rechtlich dazu verpflichtet sind oder die Weitergabe im Falle von Angriffen auf die Kommunikationstechnik des Bundes zur Rechts- oder Strafverfolgung erforderlich ist. Eine Weitergabe in anderen Fällen und eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen erfolgt durch uns nicht.

4. Statistische Auswertung und Einsatz von Cookies

a) Statistische Auswertung/Webanalyse

Auf Grundlage von Artikel 6 Abs. 1 lit. e) Europäische Union DSGVO in Verbindung mit § 3 BDSG werten wir Nutzungsinformationen zu statistischen Zwecken aus. Die so erfassten Daten werden in anonymisierter Form dazu verwendet, die Nutzung des Auftritts cyberinnovationhub.de zu analysieren und sie zu verbessern. Werden Einzelheiten unserer Webseite aufgerufen, so werden folgende Daten gespeichert:

  • IP-Adresse des aufrufenden Systems in anonymisierter Form,
  • aufgerufene Webseite,
  • Webseite, von der der Nutzer auf die aufgerufene Webseite gelangt ist ('Referrer'),
  • Unterseiten, die von der aufgerufenen Webseite aus aufgerufen werden,
  • Verweildauer auf der Webseite,
  • Häufigkeit des Aufrufs der Webseite

b) Einsatz von Cookies

Wir setzen auf unserer Seite im Rahmen der bedarfsorientierten Bereitstellung von Informationen auf der Grundlage des Artikels 6 Abs. 1 lit. e) Europäische Union DSGVO ausschließlich Session-Cookies ein. Cookies sind kleine Dateien, die der Browser der Nutzerin/des Nutzers automatisch erstellt und die auf dem Endgerät gespeichert werden, wenn Sie unsere Seite besuchen. In dem Cookie werden Informationen abgelegt, die sich jeweils im Zusammenhang mit dem eingesetzten Endgerät ergeben, was jedoch nicht bedeutet, dass wir dadurch Kenntnis von der Identität der Nutzerin/des Nutzers erhalten. Session-Cookies, welche für die Zeit des Besuchs gültig sind und gelöscht werden, wenn Sie die Sitzung beenden, lassen erkennen, dass die Nutzerin/der Nutzer einzelne Seiten unserer Webseite bereits besucht hat, und dienen dazu, das Angebot für die Nutzerin/den Nutzer stetig zu optimieren. Die meisten Browser akzeptieren Cookies automatisch. Der Browser kann jedoch so konfiguriert werden, dass keine Cookies auf dem Endgerät oder nur für die Dauer der Verbindung gespeichert werden bzw. dass stets ein Hinweis erscheint, bevor ein neuer Cookie angelegt wird. Die vollständige Deaktivierung von Cookies kann dazu führen, dass nicht alle Funktionen unserer Webseite genutzt werden können.

5. Datenschutzerklärung für die Sozialen Medien

Wir nehmen die derzeitige Diskussion um den Datenschutz in sozialen Netzwerken sehr ernst. Es ist gegenwärtig rechtlich nicht abschließend geklärt, ob und inwieweit alle Netzwerke ihre Dienste im Einklang mit europäischen datenschutzrechtlichen Bestimmungen anbieten. Wir machen daher ausdrücklich darauf aufmerksam, dass die auch seitens des Bundesministeriums der Verteidigung genutzten Dienste wie YouTube, Facebook, Instagram, Twitter, LinkedIn und Flickr die Daten ihrer Nutzerinnen und Nutzer entsprechend ihrer Datenverwendungsrichtlinien speichern und für geschäftliche Zwecke nutzen. Das Bundesministerium der Verteidigung hat keinen Einfluss auf die Datenerhebung und deren weitere Verwendung durch die sozialen Netzwerke. So bestehen keine Erkenntnisse darüber, in welchem Umfang, an welchem Ort und für welche Dauer die Daten gespeichert werden, inwieweit die Netzwerke bestehenden Löschpflichten nachkommen, welche Auswertungen und Verknüpfungen mit den Daten vorgenommen werden und an wen die Daten weitergegeben werden.

6. Ihre Rechte

Sie haben nach der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (Europäische Union DSGVO) das Recht, die nach Artikel 6 Abs. 1 lit. a) Europäische Union DSGVO erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen; die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung bis zum Widerruf bleibt hiervon unberührt (Artikel 7 Abs. 3 Europäische Union DSGVO). Neben dem Widerrufsrecht stehen Ihnen die folgenden Betroffenenrechte zu: Auskunft über die Daten (Artikel 15 Europäische Union DSGVO), Recht auf Berichtigung (Artikel 16 Europäische Union DSGVO), Recht auf Löschung (Artikel 17 Europäische Union DSGVO), Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Artikel 18 Europäische Union DSGVO), Recht auf Datenübertragbarkeit (Artikel 20 Europäische Union DSGVO), Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung (Artikel 21 Europäische Union DSGVO), Anspruch auf individuelle Prüfung (Artikel 22 Europäische Union DSGVO). Zudem haben Sie das Recht der Beschwerde bei der Beauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, Husarenstraße 30, 53117 Bonn (Artikel 77 Europäische Union DSGVO).

7. Datenschutzrechtliche Verantwortlichkeit

Datenschutzrechtlich verantwortliche Stelle ist das Bundesministerium der Verteidigung, Stauffenbergstraße 18, 10785 Berlin.

8. Behördliche/r Datenschutzbeauftragte/r

Bei konkreten Fragen zum Schutz Ihrer Daten wenden Sie sich bitte an die/den Datenschutzbeauftragte/n: Beauftragte/r für den Datenschutz in der Bundeswehr, Bundesministerium der Verteidigung, R II 4, Fontainengraben 150, 52123 Bonn.